Wort zum 15. Sonntag nach Trinitatis, 04. September 2016

„Das lass mal meine Sorge sein!“ sagte uns ein befreundeter Gärtner. Meine Frau und ich waren damals jung verheiratet und suchten jemanden, der sich um die Pflanzen in unsrer Wohnung kümmert, weil wir verreisen wollten. Dieser Gärtner bekam unseren Wohnungsschlüssel, wir haben uns während des ganzen Urlaubs keine Gedanken um unsere Blumen gemacht und am Ende sahen sie besser aus als vorher.

Zwölf Jahre später: Wir hatten fünf Jahre gegen den Krebs gekämpft. Aber jetzt konnten die Ärzte nichts mehr für meine Frau tun. Und wir machten uns viele Sorgen: Wie lange reicht unsere Kraft? Wie kommen wir finanziell über die Runden? Wie verarbeiten unsere Kinder die lange Krankheit und den Verlust ihrer Mutter? Wir spürten sehr deutlich, wie wenig wir im Griff hatten. Aber gerade in dieser Zeit erlebten wir, wie Menschen uns geholfen haben, von denen wir es nicht erwartet hätten. Wie Probleme sich lösten, auf die wir keine Antwort gewusst hatten. Es war, als ob Gott uns sagte: „Das lass mal meine Sorge sein!“ Wir haben gelernt, ihm unsere Fragen anzuvertrauen – wie damals unsere Blumen dem Gärtner. Bei ihm waren wir in den besten Händen und er hat uns bis zum letzten Tag unserer Ehe getragen.

Zwölf Jahre ist es in der nächsten Woche her, dass meine Frau gestorben ist. Für mich ist das mit vielen Erinnerungen verbunden. Und mit einer besonderen Ermutigung. Denn als Wochenspruch steht über diesem Sonntag: „Alle eure Sorge werft auf ihn, denn er sorgt für euch!“ (1.Petrus 5,7). Wir haben erlebt, dass Gott uns als Familie besser versorgt hat, als wir es selbst gekonnt hätten. Bis heute. Dafür bin ich sehr dankbar. Und es macht mir Mut, diese Aufforderung gerade jetzt wieder persönlich zu nehmen: Mach dich nicht mit den Fragen kaputt, die zu schwer für dich sind. Quäl dich nicht mit den Problemen, auf die du keine Antwort findest. Gib sie bei Gott ab. Und du wirst staunen, wie oft er sagt: „Das lass mal meine Sorge sein!“ 

von Olaf Wahls, Steinhagen, Prediger der Landeskirchlichen Gemeinschaften im Bezirk Bielefeld