Die Vorbereitungen

Der Haller Bach-Chor probt seit Monaten für das Peacemakes-Konzert. (Foto: Harald Peitz)
Mit großen Plakatwänden lädt auch der Kirchenkreis Halle zum Fest des Glaubens und des Lebens – Weite wirkt – ein. (Foto: fra)

Das Festival I

Willkommen
Wie vielfältig die Gründe für eine Flucht sind, war am Stand des Evangelischen Kirchenkreises Halle zu erleben. Unter anderem könnten Besucherinnen und Besucher in diesem Zimmer ausprobieren, welche Sachen sie auf eine Flucht mitnehmen würden. Zum Packen des Rucksacks blieben zwei Minuten Zeit.
An Stand der Evangelischen Jugend war Gelegenheit zu spielen oder an einer Rallye über das Gelände am Gerry Weber Stadion teilzunehmen.
Judy Bailey und ihre Band sorgten für gute Musik und gute Stimmung bei der Eröffnung des Festivals.
Im Zelt der Kindertageseinrichtungen aus den vier OWL-Kirchenkreisen wurden die Gäste in 40 Sprachen willkommen geheißen.
Am Weltladen duftete es nach Gewürzen aus allen Ländern der Welt.
Der Partnerschaftskreis Misiones lud zu Mate-Tee, süßem und herzhaftem Gebäck und zu Gesprächen ein.
Im Zelt der Stille des kreiskirchlichen Ausschusses für Frauen- und Gleichstellungsarbeit war Zeit zum Atem holen, meditieren und für kurze Gottesdienste.
Die Weltläden der Region präsentierten sich in einem Zelt, unter anderem der Ökumenische Eine-Welt-Kreis Werther.
Thlokomela aus Namibia sangen und tanzten mehrfach auf dem Festival.
Wasser war das zentrale Thema des Gottesdienstes am Sonntagmorgen im Gerry Weber Stadion.
Bei allen Veranstaltungen war das Stadion gut gefüllt mit Menschen aus fünf Kontinenten.

Das Festival II