07.12.2015 10:30

Familiäres Treiben im Bockhorster Ortskern

Märkte aller Art stimmen auf Adventszeit ein

Der Posaunenchor sorgte mit Adventsmusik für festliche und fröhliche Stimmung auf dem Weihnachtsmarkt in Bockhorst. Fotos: fra

Unzählige Stände luden zum Bummeln und Kauf von Weihnachtsgeschenken ein.

BOCKHORST – In allen Kirchengemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Halle finden jetzt wieder Advents-, Weihnachts- oder Nikolausmärkte statt. Am ersten Adventssamstag lud die Bockhorster Dorfgemeinschaft in das Weihnachtsdorf im Ortskern neben der Dorfkirche ein. Familiär ging es zu und für jedes Alter fand sich ein Angebot.

Der Markt wird von der Kirchengemeinde, den Vereinen, der Grundschule und dem Kindergarten gestaltet. Dabei verzichtet die Dorfgemeinschaft bewusst auf kommerzielle Anbieter. Denn die Dorfbewohner bieten selbst allerlei an. Das Budendorf erstreckte sich vom Gemeindehaus bis zur Kirchplatzmauer auf der gegenüberliegenden Seite. Besonders gemütlich wurde es in der Abenddämmerung, als alles im Lichterglanz erstrahlte und das Feuer, an dem Kinder Stockbrot buken, den Platz in warmes Licht tauchte.

Außerdem gab es Kaffee, warmen Kakao und Glühwein sowie von der Bratwurst bis zur Suppe viele leckere Angebote für Leib und Seele. Die selbst gebackenen Plätzchen vom Heimatverein und das Steinofenbrot waren besonders beliebt. Neben weihnachtlichen Bastelarbeiten konnten Geschenkesucher fündig werden. Pfarrerin Birgit Gillmann schuf besondere Christbaumkugeln. In ganz kleinen Buchstaben schrieb und malte sie die Weihnachtsgeschichte auf Kugeln in allen Farben.

Unter anderem unterhielten der Grundschul- und der Posaunenchor die Besucherinnen und Besucher. Nebenbei traf man sich mit Freunden und Bekannten zu klönen und zu genießen. (fra)